Eine Zusammenfassung der zurückliegenden Aktivitäten finden Sie hier ...

Ankündigungen werden auf der Startseite veröffentlicht.

Ggf. muss die Seite neu geladen werden, damit der aktuelle Inhalt dieser Webseite angezeigt wird. Nutzen Sie dafür die entsprechende Funktion des Browsers oder den nachfolgenden Button:

Mit freundlicher Förderung durch:

2012_logo_ministerium-nds_sm.jpg
mitglieder aug14
Die Kreisgruppe Wilhelmshaven des "Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) e.V." ist dem Verein zum Erhalt der Südzentrale als korporatives Mitglied beigetreten.
mehr ...
f logo
Besuchen Sie uns auf Facebook!
gm
Über 1.000 Facebook-Nutzer unterstützen die Arbeit des Vereins zum Erhalt der Südzentrale
Geocaching svg
Für Freunde des Geocaching wurde eine Letterbox eingerichtet.
Informationen gibt es hier.
Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder!
Sicherheitscode Neues Captcha anfordern
Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld.
Einträge einblenden - Einträge ausblenden
31 - 35 ⇒ 104
27.08.2014 10:29 Frank Dost Spacer
Als gebürtiger Wilhelmshavener bin ich der Meinung, dass dieser Schandfleck jetzt zu recht abgerissen wird, da der Komplex über Jahrzehnte dem Verfall ausgesetzt war. Das Verhalten und die damit verbundene Scheinheiligkeit der Stadtoberen kennt wohl keine Grenzen, denn diese haben über Jahre dem Verfall tatenlos zugesehen und positionieren sich, 5 Minuten nach 12, für einen teilweisen Erhalt der ehemaligen Südzentrale. Wirtschaftlich betrachtet, müssen die Stadtverwaltung und die Bürger froh sein, dass es überhaupt (noch) Investoren gibt, die sich in Wilhelmshaven und gerade in der sich im Verfall befindenden Südstadt, engagieren. Und von einem Investor zu fordern, dass er Teile dieses Gebäude-Komplexes erhält, grenzt schon an eine nicht nachvollziehbare Arroganz der fordernden Personengruppe. Final stelle ich die Frage, warum sich der 1. Vorsitzende dieses Vereins an der baulichen Maßnahme beteiligt, dann könnten ja Teile des Komplexes, wie auch vom Verein gefordert, erh

26.08.2014 13:24 Lindemann Spacer
... ich hoffe so, dass ich mich täusche, aber es scheint, dass die Abbrucharbeiten (es fliegen die Dachbalken) soeben begonnen haben !

24.08.2014 19:38 Jochen Spacer
Für jeden Blödsinn hat die Stadt Wilhelmshaven Geld - etwa für die Flugreise des früheren Bürgermeisters samt Gefolge nach China !
Aber der Erhalt historischer Bausubstanz überfordert diese Politiker anscheinend.
Die interessieren sich eher für den Bau von Luxuswohnungen für Reiche.
Wer seine Vergangenheit vernichtet, hat sein historisches Gesicht verloren. Das ist Wilhelmshaven.

14.08.2014 19:21 Frank Logemann Spacer
Ich bin Abonnent der Zeitschrift "Industriekultur" und wundere mich, nie etwas über die Südzentrale zu lesen. Woran liegt das? Auch wenn die Auflage eher gering ist, sollte sich das ändern, jeder Artikel bringt Aufmerksamkeit

27.07.2014 16:09 ralf s. Spacer
Für Wilhelmshaven wäre der Erhalt der Südzentrale über die Grenzen hinaus eine Berreicherung ! Für alle nachfolgenden Generationen bliebe ein historischer Ort mit einer bewegenen Geschichte.. Es gäbe sicherlich mehr Grund zur Freude im Vergleich zum Jade Weser Port wo bislang mehr als eine Milliarde für nichts in den Sand gesetzt wurden. Mit dem Verlust eines prägenden Wahrzeichens der Region macht sich die Stadt wiederum nachhaltig lächerlich. Hier geht es ausschließlich um Profit anstatt um Erhalt der Südzentrale. Nun könnte nur ein großer Investor helfen das Abriss Inferno kurzfristig abzuwenden. Leider scheint es als sei die Zeit jedoch abgelaufen. Vor Ihrem unermüdlichen Einsatz im Kampf gegen Windmühlen zeige ich Ihrem Verein gegenüber großen Respekt !! Mit feundlichen Grüßen aus der Wesermarsch